Aktuelle Artikel

Chef-Sessel-Räumung

von Heidemarie Richter

Am Samstag, den 27.06.2015 trafen wir uns nun schon zum vierten Mal zu unserem Frauentreff+. Wie auch die letzten Male, erwartete uns ein leckeres Frühstück und eine einladende Atmosphäre.

Auch die Mädchen des Mädchenkreises waren wieder mit viel Freude dabei und standen für die Kinderbetreuung zur Verfügung, so dass die Mütter nach dem Essen, ungestört den Vortrag genießen konnten.

Dieses Mal ließ uns Manuela Basista  an ihrem Werdegang mit Jesus Teil haben. Sie berichtete eindrücklich und sehr persönlich, wie sie früher versuchte alle Aufgaben und Ansprüche, die das Leben an einen hat, alleine zu meistern. Und wie ihr - nach vielen Höhen, jedoch auch Tiefen in Ihrem Leben - schließlich klar wurde, dass sie all diese Dinge gar nicht alleine schaffen kann und auch nicht allein zu schaffen braucht!

Wenn wir unser "Ich" aus dem Mittelpunkt nehmen, um das sich alles dreht und diesen Raum Jesus überlassen - quasi den Chef-Sessel unseres Lebens für Jesus frei machen, dann wird das Leben doch um ein Vielfaches reicher.

Natürlich sind wir nicht aus der Verantwortung genommen! Die Lebensumstände sind immer noch die gleichen: wir sind immer noch Ehefrauen, Mütter, Arbeitnehmerinnen (oder auch Arbeitgeberinnen), Freundinnen, Töchter, Schwestern, Mitarbeiterinnen in Gemeinde oder anderen Ehrenämtern... Und so vieles mehr. Und alles will dennoch unter einen Hut gebracht werden.

Doch wenn wir dies aus der Kraft Jesu tun, werden wir erleben, wie es geht - plötzlich einfach geht. Vielleicht auch plötzlich einfach geht, bei der ein oder anderen Aufgabe einfach "nein" zu sagen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, um dadurch wieder Kraft für andere Dinge zu bekommen. Denn Jesus zeigt uns, was am Wichtigsten ist.

Wie geht das nun? Wie lebt man aus der Kraft Jesu?

In dem man Ihn immer besser kennen lernt, durch das Lesen in seinem Wort (der Bibel) und indem wir zu Ihm kommen mit unseren Sorgen und Nöten, aber auch mit unseren Freuden und Erfolgen - nämlich durch Gebet.

Angeregt durch das Thema hatten wir im Anschluss viele interessanten Gespräche an den Tischen oder auch unter vier Augen. Denn auch dafür ist das Team des Frauentreff+ immer bereit - wenn jemand ein offenes Ohr sucht, das einfach nur mal zuhört, oder jemanden, der für einen betet, sind Mitarbeiter da, an die man sich wenden kann.

Deshalb jetzt schon herzliche Einladung für unser nächstes Frauentreff + am 26. September 2015 im Gemeindehaus!

Zurück